Yohan Corrioso

Yohan Corrioso

Yohan Corridso wurde in Kuba/Havanna geboren und entdeckte bereits in der Kindheit die Liebe zum Tanzen. Seine ersten Salsaschritte lernte er, sobald er laufen konnte, von seiner Mutter und mit sieben Jahren tanzte er seine erste Rueda. Die Musik und die Bewegungen seiner Kultur faszinierten ihn schon sehr früh, doch in der Jugend gehörte seine Leidenschaft neben dem Tanzen dem Taekwondo. Mit 16 Jahren beschloss er dann, das Tanzen zu seinem Beruf zu machen, und so verbrachte er 5 Jahre an der „cenarte - teatro y danza“, wo er Ballet, Afro, Danza und alle populären Tänze der kubanischen Kultur lernte und 1998 seinen Abschluss erlangte.

Danach tanzte er zwei Jahre als Teil der Company „Cucalambe“ im Program „Palmas y canas“ und fühlte sich danach bereit, seine eigene Company in Varadero zu gründen. 2002 bekam Yohan dann einen Vertrag mit „Acor-Hotels“ als Choreograf und Leiter des Animationsteams der Hotelkette in Frankreich. Nach zwei Jahren in Europa ging er dann zurück nach Kuba, um Teil der Company „Cubaname“ zu werden, was seinen Durchbruch als Showtänzer bedeutete. Er reiste unter anderem nach Panama, Jamaika, Frankreich, Deutschland und tanzte in unterschiedliche Cabarets in Kuba, wie zum Beispiel dem „Cabaret nacional“ und „El Capri“. Dort wurde er vom Team „Havana Club International“ entdeckt und wurde für ein Jahr als Promoter von „Havana Club engagiert. Was ihn unter anderem in der Türkei führte.

Als dann eines Tages der Großteil seiner Company nicht mehr aus Mexiko wiederkam, löste sich „Cubaname“ auf und Viadanza nahm Yohan unter Vertrag. Dort tanzte er in der Company "Danza chevere" und begann zu unterrichten. 2012 entdeckte ihn dann Tenna Quist aus Dänemark Yohan in einem seiner Kurse und organisierte ihm seinen ersten Vertrag mit einem Festival in Europa, dem SalsaNor's Rueda congress, und eine Workshop-Tour durch Nordeuropa. Noch im selben Jahr wurde er zu UNiDANZA in Hamburg eingeladen und damit gelang ihm dann sein Durchbruch als Lehrer in der Europäischen Salsa-Szene. Heute ist er von keinem guten Festival mehr wegzudenken und wird regelmäßig zum beliebtesten Lehrer gewählt. Zu seinen Festivals zählen Cubaniando, Euro Festival Düsseldorf, Ruedafestival in Stuttgart, "Bailar Siempre Salsa Weekend" um nur einige Festivals zu nennen. Momentan arbeitet er zudem in der Tanzschule "Conexion" in Frankfurt und gründete 2016 seine eigene Schule im Zentrum von Havanna.

Kommentare sind geschlossen.