Laine Quesada Abreu

Laine Quesada Abreu

Laine Quesada Abreu

Laine Quesada Abreu ist in Santiago de Cuba (der Stadt des Son) geboren. Santiago de Cuba war die ursprüngliche Hauptstadt Kubas und die heißeste Stadt der Insel. Laine ist Tanzlehrerin, Showtänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin und Aerobic- sowie zertifizierte Zumba-Trainerin.

Schon im Alter von zehn Jahren besuchte sie die „Escuela de Arte” (Kunstschule) in Santiago de Cuba. Nach drei Jahren ging sie nach Havanna an die „Escuela Nacional de Arte” (Nationale Schule für Kunst) und wechselte zwei Jahre später zur „Escuela Nacional de Instructores de Arte” (Nationale Schule für Kunstausbilder), wo sie 1993 ihren Abschluss machte. Anschliessend tanzte sie 18 Monate an der „Folklore- und Ballet-Kompanie von Oriente” (einer der besten Kompanien Lateinamerikas), trat zur gleichen Zeit im „La Maison” (dem berühmtesten Modehaus Kubas) als Solo-Tänzerin auf und hat Tänzer an der Tropicana Tanzshowschule (bekanntestes Kabarett Lateinamerikas) unterrichtet.

Seit 1994 lebt sie in Deutschland und unterrichtet Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bremen und Niedersachsen. Im Unterricht legt sie viel Wert auf eine temperamentvolle und dennoch sanfte Führung. Sie versucht die individuelle Improvisationskraft ihrer Teilnehmer zu fördern, ohne die Lebensfreude und das Lebensgefühl Südamerikas zu vernachlässigen. In diesem Sinne verzaubert ihr feuriger Charakter auch viele internationale Festivals.

Kommentare sind geschlossen